Hintergrundkarte
2
3
4

Leipzig auf historischen Stichen

Im Inneren der Stadt sind Gebäude dargestellt, die bis heute
Teil des Stadtbildes sind, andere sind nur noch namentlich in
Straßen und Plätzen zu finden, wie z.B. das Hallesche Tor.
Die umliegenden Dörfer in den Plänen sind die Namensgeber
der heutigen Stadtteile, der Floßplatz ist sichtbar der Liege-
platz für Holz vor dem Verschicken auf dem Fluss.

In Stichen wurden die Kampfhandlungen von 1620 und 1637
in Leipzig dokumentiert, lange bevor die Fotografie diese
Aufgabe übernahm.
Historisches Leipzig 1617 Historisches Leipzig 1620
Leipzig 1617
Kupferstich, von Franz Hogenberg. Mit den Wappen der
Albertiner, Sachsens und Leipzigs.
Größe A1 (59,4 x 84,1 cm)
Leipzig 1620 - Kupferstich von Matthäus Merian.
Abriß der Churfürstlichen Sächsischen Statt Leiptzig,
wie diselbe Jetziger Zeit im wesen ist.
Größe A1 (59,4 x 84,1 cm)
Historisches Leipzig 1650 Historisches Leipzig 1665
Leipzig 1650
Kupferstich von Matthäus Merian.
Größe A1 (59,4 x 84,1 cm)
Leipzig 1665
kolorierter Kupferstich von M. Johannes Frentzel
Die Chur Sächsische Kauff-und Handelsstadt Leipzig
Größe A1 (59,4 x 84,1 cm)
Historisches Leipzig 1700 Historisches Leipzig 1637
Leipzig 1700
Kolorierter Kupferstich
Größe A2 (59,4 x 42 cm)
Leipzig 1637
Die Statt Leipzig Sampt der Belägerung A´ 1637
Größe A1 (59,4 x 84,1 cm)
Historisches Leipzig 1847 Historisches Leipzig 1850
Leipzig 1847
mit Vergleichskarte zu 1747
Größe A1 (59,4 x 84,1 cm)
Leipzig 1850
mehrfarbiger Stich von Adolf Eltzner
Größe A1 (59,4 x 84,1 cm)